Über uns

Textlastig ist eine Mischung aus Podcast, Let’s Play und einer Prise Text-Adventure. Wer mit dem einen oder anderen Begriff nichts anfangen kann, sei eingeladen die nachfolgenden Abschnitte zu lesen.

Podcasting

Ein Podcast ist im Grunde wie Radio, nur dass man hört was man will, wann man will. Nette Menschen nehmen ihre Stimmen auf, während sie über ihre Herzens-Themen sprechen. Nicht minder nette Besucher können sich diese Dateien aus dem Internet laden um ihren Horizont erweitern oder sich unterhalten zu lassen.

Let’s Play

Um ein “Let’s Play” zu produzieren, geht man zum Computerspiele-Regal und nimmt ein Spiel heraus. Beim Spielen nimmt man dann das Spiel selbst, als auch seine eigene Stimme auf. Das entstandene Video wird in das Internet geladen und ab diesem Zeitpunkt können alle, die zu faul sind selbst zu spielen, dem Video folgen und der Stimme lauschen.

Text-Adventures

Bevor Grafik in Computerspielen möglich war, gab es interaktive Geschichten (Text-Adventures). Man sah eine Beschreibung seiner Umgebung (“Du stehst in einem Raum, ein Löffel liegt vor dir auf dem Boden.”) und konnte mit Befehlen (“nimm Löffel”) mit dieser interagieren. Nachdem man den Befehl eingegeben hatte, erhielt man eine Beschreibung der neuen Situation (“Der Hase quiekt, schaut dich böse an und verzaubert dich. Du bist tot!”).

Podcast + Let’s Play + Text-Adventures = Textlastig

Falk produziert nun schon eine Weile den “Games & Macs” Podcast. Simon produziert, wenn auch eine kürzere Weile, “Let’s Plays”. Durch die Nethack-Episode von CRE und die Zork-Szene in “Big Bang Theory” kam die Idee auf, dass man doch eigentlich “Let’s Play” und Podcast ideal kombinieren kann, wenn man Text-Adventures spielt. Denn dafür ist kein visuelles Medium notwendig, sondern nur die eigene Vorstellungskraft.

Und so ergab es sich, dass Textlastig geboren wurde.

Wer ist Falk?

Falks AvatarGibt man Falk einen makellosen Edelstein, wird er ihn bei einer frisch gezischten Mate gründlich betrachten und hier und da noch nachschleifen. Seinen Drang zur Perfektion lebt er in seinem Job als User Experience Designer bei Crytek aus. Seine Begeisterung für Computer- und Konsolenspiele sowie die Liebe zu Apple, lässt er ausserdem in den “Games & Macs” Podcast fließen.

Falks Zeug:

Wer ist Simon?

Simons AvatarWenn Simon nicht gerade irgendwas für das Internet aufnimmt oder schreibt, ist er Grafiker für Computerspiele. Letzteres ist sein Beruf den er bei Ascaron ausleben durfte und derzeit bei Egosoft ausleben darf. Der Mainstream zieht (leider) oft an ihm vorbei. So wurde z.B. seine Lieblingsserie Firefly abgesetzt und viele finden Kung Fu Panda 2 besser als den Ersten. So ein Quatsch!

Simons Kram: