Episode 127 - Schattenweg #4


Episode 127 - Schattenweg #4
Datum: 04. Mai 2015 | Dauer: 0:40:54

Perücken aus Pferdehaar? Der neue Trend bei Textlastig!

Wie immer lassen wir unsere Gehirne von der Leine und dann tollen sie über eine Gedankenwiese. Dabei entstehen Geistesblitze wie Dalmatiner-Pferde und Wasab-Natto. Und das alles nur, weil wir an einer Wache vorbei wollen und nicht wissen, wie wir uns striegeln - äh - kämmen müssen! Er hat ein gutes Auge für die aktuellen Beauty-Standards und beäugt jedes Detail unseres Outfits.

Alle Episoden dieses Spiels ..

Shownotes:

6 Gedanken zu „Episode 127 - Schattenweg #4“

  1. Also ich glaube, das “san” ist sehr höflich und man kann es nicht bei sich selber anwenden(, weil man im Japanischen nie höflich über sich selbst spricht). Aber vielleicht meinst du das “chan” am Ende eines Namens? Das ist eine übliche Verniedlichungsform. Eine andere wäre “kun” (nur für Männchen gedacht).
    Die Länge des Spiels finde ich super. Bin definitiv nicht für Kürzungen! Eure Ideen sind auch fantastisch. Dass es keine Shamisen gab, fand ich allerdings auch sehr verblüffend.
    Ich gebe immer meinen Senf dazu, wenn ich mir eure Folgen anhöre. Z.B. hab ich euch die ganze Zeit versucht zu sagen, dass ihr doch eine Schere falten sollt, um die Mähne abzuschneiden. Aber wie wir gesehen haben, hat das ja auch nicht weiter geholfen… ^^’>
    Von meiner Seite aus: Daumen hoch!!!

    1. Vielen Dank für die Aufklärung Maulwurfchan! 🙂 Auch schön zu hören, dass die Länge der Folgen genehm ist – da gab es bisher irgendwie von niemandem Feedback. Aber das deuten wir einfach mal als gutes Zeichen. 😀 Liebe Grüße sagen Falkkun und Simonkun 🙂

      1. auch -kun sagt man glaube ich nicht zu sich selbst. 😉
        -des is die silbe, die man zb bei sich selbst anhängt.
        ich sage zu mir minto-des und spreche dich mit simon-san an, aus höflichkeit oder eben -kun, wenn wir homies sind oder -chan, wenn du zu niedlich bist. 😛
        umgekehrt sagt du zu dir selbst dann simon-des und zu mir minto-san.
        des is immer eine frage der perspektive.
        aber ganz sicher bin ich mir da auch nicht, ist schon ein wenig verwirrend.
        wobei die unterschiedlichen formen von ich, du, mir, dir, euch, euer, eures, ihretwegen oder eurer herrschaftlichkeit auch alles andre als intuitiv und auf den ersten blick eindeutig daherkommen. 😉

  2. Zur Länge der Folgen gab’s wahrscheinlich nur deshalb kein Feedback, weil sich niemand traute, nach längeren Folgen zu schreien 😀
    Also ich hab kein Problem mit 40 min (oder auch mehr). Viel besser find ich aber, dass ihr schon welche vorproduziert habt und das Spiel am Stück spielt, das kommt der Qualität sehr zugute!

    Ansonsten: immer weiter so, die Folgen scheinen von Mal zu Mal lustiger zu werden ;D

    1. Schön zu hören, dass alles gut ankommt! Aber wir sind immer offen für Feedback, da braucht niemand Angst haben. 🙂 Nun, wie es sich gehört, werden wir uns auch in diesem Spiel ab und zu ein bisschen verlaufen, aber das ist dann nur kurz die Ruhe vor dem Sturm, bevor die nächste Folge dann wieder volle Fahrt aufnimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.