Episode 225 - Anybody Out There: Dead City #10 - Ende


Episode 225 - Anybody Out There: Dead City #10 - Ende
Datum: 06. Mai 2018 | Dauer: 0:45:47

Curry-Monster.

Menschen, Monster, Explosionen - dabei wollten wir doch nur mal ein bisschen gucken! Irgendwie läuft alles ein wenig aus dem Ruder. Andererseits hat Sammy-Boy schon schlimmeres durchgestanden. Zum Beispiel hat er sich tagelang auf unseren Rat verlassen - ein Wunder, dass er es so weit geschafft hat. 😀

Alle Episoden dieses Spiels ..

Shownotes:

4 Gedanken zu „Episode 225 - Anybody Out There: Dead City #10 - Ende“

  1. Einen generellen vorschlag vor dem nächstn spiel, der die gesamterfahrung deutlich verbessern könnte.
    Hört euch doch bitte ganz einfach nochmal die jeweils letzte episode an, direkt bevor ihr eine neue aufnehmt.
    Vor allem, wenn man mal mehrere folgen am stück hört fällt es leider wirklich negativ auf, wie sehr ihr selbst nicht mehr wisst, was kurz zuvor noch passiert ist bzw welche überlegungen oder vorhaben ihr hattet.
    Vor allem seit ihr bloß noch alle 2 wochen spielt ist das zuweilen wirklich deutlich und auch häufiger zu bemerken und tut weder dem jeweiligen spiel, noch der erfahrung als zuhörer wirklich gut.
    Ist natürlich bloß ein vorschlag.
    Grüße.

    1. Hi Minto, danke für das Feedback! In der Tat haben wir uns bei anderen Spielen oft Notizen gemacht, damit wir beim nächsten mal direkt wissen, was wir eigentlich machen wollten. Irgendwie haben wir dieses mal gar nicht daran gedacht … vielleicht dachten wir, dass alles im Kopf bleibt, wenn man sich immer nur zwischen zwei Antworten entscheiden kann. 😀

  2. Hallo ihr beiden. Nach langer Zeit melde ich mich auch mal wieder zu Wort.
    Die Sache, die Minto angesprochen stimmt schon. Gerade durch euren zwei Wochen Rhythmus ist es schwer der Geschichte zu folgen (wenn man die Folgen immer nach Veröffentlichung direkt hört). Andererseits finde ich eure Zusammenfassungen aber ganz witzig, gerade wenn ihr auch nicht mehr zu 100% den Durchblick habt. Was waren das noch für Zeiten mit zwei Folgen pro Woche. Die guten alten Zeiten, aber nehmt euch das nicht so zu Herzen, ihr habt und sollt ja auch noch ein Leben neben dem Podcast haben. 😊

    So nun aber mal zum Spiel. Wenn ich ehrlich bin, bin ich froh, dass es zu Ende ist. War einfach überhaupt kein Fan von den entweder-oder-Entscheidungen. Frei Texteingabe macht auch deutlich lustiger und lässt das Spiel lebendiger erscheinen. So konnte Simon bspw. überhaupt nicht probieren die Katze zu streicheln. Die Geschichte ist schon gut erzählt, aber auch mit den Schwächen die ihr schon angesprochen habt. Wenn ich mir vorstellen würde, dass so nebenbei auf dem Handy zu spielen wo ich ständig warten muss, würde ich ganz schnell die Lust verlieren oder mich schon nicht mehr an meine Entscheidungen vom letzten Mal erinnern können.

    Ich kann nur sagen, dass ich mich tierisch auf euer nächstes Spiel freue und inständig hoffe (und ich glaube die Chancen stehen gut), dass es wieder ein Textadventure im klassischen Sinne wird.

    1. Hi Lorenz, ihr habt auf jeden Fall beide Recht. Behalten wir im Hinterkopf.
      Ha, anfangs kamen wir sogar 3x pro Woche raus – DAS waren noch Zeiten. 😀
      Und naja, zugegeben, bei diesem einem mal mit der Katze, hatte ich, soweit ich mich erinnere, nicht so sehr das Bedürfnis sie zu streicheln. Sie war schon zu angeknabbert. 😀 Ich habe das Spiel nochmal für mich gespielt und muss sagen, dass es da besser funktioniert. Irgendwie flüssiger und man bleibt direkt am Ball – das Warten stört gar nicht soooo sehr. Aber ja, man muss das Spiel als “nebenbei”-Ding betrachten und nicht als Spiel, dass man aktiv ein Stündchen spielt und dann durch hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.