Episode 203 - Die Dichter und der Henker #1 – Ende


Episode 203 - Die Dichter und der Henker #1 – Ende
Datum: 22. Januar 2017 | Dauer: 0:35:14

Ra_e_ ma_, was wir heu_e für euch ha_en!

Wir sind dichter am Galgen als uns lieb ist, denn in dieser Folge spielen wir ein - sagen wir - experimentelles Spiel, welches jeden entzücken wird, den es zu klassischer Literatur und Ratespielen hinzieht.


Shownotes:

10 Gedanken zu „Episode 203 - Die Dichter und der Henker #1 – Ende“

  1. Es wird mal wieder Zeit, dass ihr ein “normales” Spiel spielt. Die letzen zwei waren schon sehr gewöhnungsbedürftig.

    Was mich mal interessieren würde ist mit welchen Interpretern ihr eigentlich spielt? (Sowohl unter Mac als auch unter Windows)

      1. Ich möchte hier nochmal den „Wasserhasser“ aus dem Textpäckchen vorschlagen. Ok, eher weniger klassisch, weil in Reimform, aber sollte als Inform-Spiel auf all euren Interpretern laufen.

  2. Hattet ihr schon einmal kommerzielle Textadventure wie Hexuma oder “Das Stundenglas” angeschaut? Ansonsten wäre diese vielleicht einen Blick wert. Ich meine, dass die Spiele in der Dosbox gut laufen.

    Danke für diese außergewöhnliche Folge. Bei Ala hatte ich Ada die ganze Zeit im Kopf.

  3. Hi Textlastig!

    Beim Aufholen alter Folgen bin ich gestern über Eure Ansage ge…hört, jeder Hörer solle einen Kommentar und eine 140 Zeichen Geschichte hinterlassen. Ist ja nicht schwer. Sind ja nur 140 Zeichen. haben sie gesagt…

    “Dunkelheit und rauer Stein an nackter Haut zerrten an Falk. Doch endlich: Eine Stimme! Endlich Normalität! Nimm Schlüssel, Gehe nach Norden”

    Ich weiß, dass zumindest Simon auch Stay Forever hört – aber dennoch der Hinweis, dass es heute im Patreon Feed ein Interview mit Bob Bates gibt – über Textadventures. Könnte Euch interessieren 🙂

    Zu den Spielen: Diese ganz experimentellen, ein-folgigen Werke finde ich nicht so ansprechend wie die mehr-folgigen. Bei letzterem kann man viel besser in die Geschichten eintauchen, zusammenhänge erschließen und mitknobeln. Es ist zwar immer interessant, wenn jemand den ausgetrampelten Pfad verlässt – aber irgendwie dann doch nicht so meins, um sich dann 2 Wochen auf die nächste Folge zu freuen.

    Ansonsten: Weiter so 🙂 Ich freue mich, dass ich noch 3 oder 4 große Geschichten in meiner Playliste habe – der Rest ist “leider” schon gehört 😉

    Viele Grüße
    Alex

    1. Danke für dein Feedback. Schön das das Hören alter Folgen immer noch Spass macht 🙂

      Ja, wir hören beide den Stay Forever Podcast. Ich weiss aber nicht ob Simon Patreon-Supporter ist. Ich bin es nicht und finde es ehrlich gesagt schade, das es immer mehr Podcasts gibt, die für zahlende Hörer exklusive Inhalte erstellen (finde das Spendenkonzept fairer). Hätte besagtes Interview mit Bob Bates gern gehört. Aber danke für den Hinweis 🙂

      Ja, die Ein-Folgen .. Folgen .. sind oft nicht sonderlich spannend. Aber sie spielen manchmal mit wirklich interessanten Ideen und sind für manchen Entwickler vielleicht auch der Einstieg in die Entwicklung eines grösseren Spiels. Vielleicht 😛
      Wir haben aber auch wieder längere Folgen in Arbeit 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.